Wir, die Püppchen der Kabale – Teil 2 – „Schlechte Vibes“

TV – Manipuliert durch blosses Hinsehen. Nicht nur durch falsche Bilder und Worte, wird unsere Wahrnehmung absichtlich verändert. Hier spielt noch etwas anderes mit – Technik.

// Unterstützt das Projekt ‚RABBIT RESEARCH‘ mit einem kleinen Trinkgeld 🙏🏽

Paypal: 

https://www.paypal.me/rabbitresearch

Werde Teil von RABBIT RESEARCH mit PATREON:

https://www.patreon.com/rabbitresearch

Überweisung: 

EASY BANK IBAN: AT36 1420 0200 1205 2899 BIC: BAWAATWW 

Krypto: 

Bitcoin: 3MNHV5XHKnEDWTxpDLDFbd2r6tYzoTEJtw 

Ether: 0xA1821953Ac06663A90Af84fb362FA47ACA5535EC 

DANKE EUCH ❤

Quellen:

Grundlagen Videotechnik:

https://de.wikipedia.org/wiki/Videotechnik

Gehirn Anatomie/Informationsverarbeitung:

https://de.wikipedia.org/wiki/Frontallappen

http://www.medien.ifi.lmu.de/fileadmin/mimuc/mll_ws0506/mml2.pdf

https://www.mta-portal.de/aktuell/24-10-2017-informationsverarbeitung-im-gehirn/

Vortrag Thomas Kasunic (Einfluss der Medien):

Gehirnwellen/Hypnose:

https://www.hirnwellen-und-bewusstsein.de/hirnwellen_1.html

https://www.hypnose-in-berlin.de/faqs/gehirnwellen

https://de.wikipedia.org/wiki/Hypnose

https://www.planet-wissen.de/gesellschaft/psychologie/hypnose/index.html

https://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/programmkalender/ausstrahlung-1849638.html

Experimente und Erkenntnisse Prof. Krugman:

https://academic.oup.com/poq/article-abstract/34/2/184/1843599

https://d1wqtxts1xzle7.cloudfront.net/32944363/Brin_Wave_Measures_of_Media_Involvement_-Herbert_E._Krugman.pdf?1391829291=&response-content-disposition=inline%3B+filename%3DBrin_Wave_Measures_of_Media_Involvement.pdf&Expires=1595581198&Signature=cfQdM5mOmyZwjlh0ijYPOWdJoSJexeSH9zi7oO8UH5uDPX6BQ92F-PXQ7z6d8f7Okqc5lJpkzUy6LKBsj~LVYF4fd4t04LYZ0eP6~tcPbYtzKNMoSNboA7zE7M4If2StSthSsCoNCgZQI-HIiFkFu5cILj6h~qxEmsXsR5tmBxVkT8ao9XlViFkqnxU0rh7e1WnXZR49Y-Zd4XsUT3yFg4fgR2BdpH5orrIEI~GxokS4XFu5JLAjiJg~T9CLp0~cQ7vU4sOiGro9D2GmyiZ9wwdXiK9Q9V2eoAquj~T3uyqRooezGTplzhBIY8wVj1Ai9whPO7qIqBxQ90bHLFWVLQ_&Key-Pair-Id=APKAJLOHF5GGSLRBV4ZA

http://www.jayhanson.org/page24.htm

Taken 3 Ausschnitt:

Transkript:

Wir -die Püppchen der Kabale (Teil 2)

Schlechte Vibes

Liebe Rabbits – Im ersten Teil haben wir gesehen, wie durch manipulierte Bilder, völlig andere Geschichten erzählt werden können. Doch ist das die einzige Technik, um Zuseher hinters Licht zu führen?

Lasst uns das erforschen!

Die nächste Technik greift schon tiefer und zwar tief in unser Gehirn hinein. Um zu verstehen wie das funktioniert, sehen wir uns an, was passiert wenn Informationen auf unser Gehirn treffen.

Will eine Information in unser Bewusstsein hinein, kommt es am Frontallappen nicht vorbei.  Denn der Frontallappen ist nicht nur der Sitz unserer motorischen Funktionen, sondern er reguliert u.a. auch die kognitiven  Prozesse, d.h. der Frontallappen ist für rationale Entscheidungen zuständig, je nach Situation. Er ist also ziemlich wichtig – wenn uns jemand fragen sollte, „Hey willst du  mit verbunden Augen eine Kreissäge bedienen?“ wird der Frontallappen erst mal entscheiden – Ist diese Information was für die linke oder rechte Gehirnhälfte? Die rechte Gehirnhälfte ist grob gesagt für Emotion, Kreativität und Sinneseindrücke verantwortlich. In dem Fall ist es ein Job für die linke, denn die ist für Logik und analytisches Denken zuständig . Danach wird bei den allermeisten Menschen eine Antwort kommen wie „Nein danke, ich mag Hände.“

Die Information wird nach dem Filtern des Frontallappens und der Weitergabe an die entsprechende  Gehirnhälfte im Unterbewusstsein abgelagert.

Was aber wenn es nun doch möglich ist, den Frontallappen zu umgehen um direkt ins Unterbewusstsein zu gelangen. Das würde bedeuten, dass es keinen Filter mehr gibt und auch der Willen des Menschen, der auch im Frontallappen beheimatet ist, nicht zum Zug kommt. Geht das?

 Ja, aber nur mit einer Technik – mit Hypnose.

Die Hypnose manipuliert den natürlichen Weg der Informationsverarbeitung und geht ohne Umwege direkt ins Unterbewusstsein. Dort angekommen, kann ein Hypnotiseur sowohl viel Schaden anrichten, wie auch Gutes tun. Psychische Probleme beispielsweise können unter Hypnose deaktiviert werden – aber wie man sich vorstellen kann, sollte man dem Hypnotiseur  ein gewisses Vertrauen entgegenbringen.

Denn die Kritikfähigkeit des Bewusstseins wird reduziert und man ist vermehrt  empfänglich für Suggestionen. 

Nun sind wohl die wenigsten von uns schon mal bei einem Hypnotiseur gewesen. Also ist dies wohl kein geeignetes Werkzeug um Massen von Menschen zu manipulieren.

Aber es gibt da noch ein Werkzeug, eines – und da bin ich mir sicher -das jeder kennt.

Der Fernseher.

Warum der Fernseher?

Das Grundkonzept ist eigentlich einfach. Das Bildmaterial  fürs Fernsehen wird mit 25 oder 50 Bildern pro Sekunde aufgenommen. Für das Auge ergibt sich dadurch eine flüssige Bewegung. Zum Vergleich: So würde es mit 5 Bildern pro Sekunde aussehen Das Fernsehgerät selbst arbeitet  mit einer Frequenz von 50Hz, ein vielfaches also von dern 25 Bildern/Sekunde. In den USA gilt das gleiche System mit 30 Bildern pro Sekunde und dementsprechend arbeitet das Gerät dort mit 60Hz. (Die Empfangsgeräte können in der Regel beide Signale empfangen. Wenn ein Fernseher mehr als diese Hertz-Zahl angegeben hat, dient es lediglich dazu um Zwischenbilder zu berechnen um auch Bewegungen ganz scharf darstellen zu können.

Es muss auch immer ein Vielfachen von 50 oder 60 Hz sein – also 100/120 Hz. 200/240 Hz usw.)

So und jetzt kommt der Punkt: In welcher Einheit werden Gehirnwellen gemessen?  – genau in Hertz.

Somit sind Informationen und das Gehirn, im wahrsten Sinne des Wortes auf einer Wellenlänge. Zusätzlich kommen noch häufige Bildwechsel hinzu.

Wie viele das sind, kriegt man oft gar nicht mit, hier ein Extrem-Beispiel aus dem Film Taken 3:

Hier musste ich tatsächlich den Clip ins Schnittprogramm laden, nur durch reines Zusehen war es nicht möglich mitzuzählen. Aber mal los:

24 Bildwechsel in 10 Sekunden – also 2,4 Schnitte pro Sekunde. Nun haben wir also 25 Bilder pro Sekunde die auf die Netzhaut treffen kombiniert mit den häufigen Bildwechseln, gelingt es dem Fernsehen, das Gehirn mit Alphawellen zu takten.

Der Zustand, den man beim Tagträumen hat UND der durch Hypnose erreicht wird – wir sind also hypnotisiert und dem Hypnotiseur ausgeliefert. Das ist auch nichts Neues: Bereits 1969 fand der Forscher Herbert Krugman in einem Experiment heraus, dass die Gehirnwellen des TV-Zusehers umschalten – vom Betawellenzustand, der durch Achtsamkeit und bewusste Wahrnehmung gekennzeichnet ist hin zum Alphawellen-Zustand, in dem man unfokussiert  ist, die Aufmerksamkeit schwindet. Es ist der Zustand in dem man zb tagträumt. Und das bereits nach 30 Sekunden.

Im Alphawellenzustand wird noch dazu die linke Gehirnhälfte, die für das Analytische, Kritische und Logik zuständig ist heruntergefahren -und die rechte Gehirnhälfte, der Sitz der Emotionen wird aktiviert. Was meint ihr, welche Entscheidungen werdet ihr treffen, wenn ihr gerade im Alphawellenzustand seid  -logisch, analytische und durchdachte oder emotionale?

Fernsehen beeinflusst uns also schon durch bloßes hinsehen und das bereits nach 30 Sekunden und wir merken es nicht mal. 

Was denkt ihr, wie wirkungsvoll Fernsehwerbung ist – selbst wenn man sagt, bei mir wirkt es nicht – ist man beeinflusst ohne dass man es überhaupt mitbekommen hat und dagegen ist man machtlos.

Zusammengefasst, haben wir bis jetzt etliche Werkzeuge kennengelernt die, Bilder manipulieren plus das Gerät, dass die Bilder sendet manipuliert unsere Gehirnwellen, aber  gibt es vielleicht noch eine Ebene – eine die noch subtiler ist und noch manipulativer? 

Ja, die gibt es – wenn ihr das Video bis jetzt angesehen habt, wurdet ihr bereits 3-mal von mir bewusst manipuliert. Nicht etwa um euch etwas Böses zu wollen, sondern um euch die nächste Ebene der Manipulation aufzuzeigen. Wenn ihr wisst was es ist und wo es stattfand, schreibt es in die Kommentare. Die Auflösung und alles was man dazu wissen muss, folgt in Teil 3. Eins kann ich euch schon vorab verraten: Ab jetzt wirds richtig perfide. Abonniert den Kanal, damit ihr Teil 3 nicht verpasst. Er erscheint in Kürze.

Wenn ihr Rabbit Research gut findet und euch diese Doku gefallen hat, könnt ihr mich unterstützen zB mit Patreon, der Link ist nochmal unten in der Beschreibung, oder mit einer kleinen Spende. Damit helft ihr, dass auch in Zukunft Informationen wie diese weiterverbreitet werden können – Vielen Dank, Rabbits. Alle Quellenangaben findet ihr wie immer unter rabbit-research.com

Video-/Bildquellen:

Video von Nicolas Boulard / Pixabay 

Video von Oleg Scherbak / Pixabay 

Help Desk Icon Vectors by Vecteezy

Video von cottonbro von Pexels

Video von cottonbro von Pexels

Video von cottonbro von Pexels

Video von Coverr-Free-Footage / Pixabay 

Video von Riki Risnandar / Pixabay 

 Video von cottonbro von Pexels

Video von Mikael Blomkvist von Pexels

Bild von 3D Animation Production Company auf Pixabay 

Video von cottonbro von Pexels

Hat es dir gefallen? Werde Teil von RABBIT RESEARCH mit Patreon!

Leave a Comment